LRS, Legasthenie

Übungsschwerpunkte setzen

Texte voller Fehler können Lehrer und Eltern dazu verleiten, den betreffenden Kindern oder Jugendlichen ein ebenso unübersehbares Übungspensum aufzutragen.

Eine gezielte Fokussierung auf einen oder zwei Übungsschwerpunkte zur Zeit ist dem vorzuziehen. Eine Konzentration der Übungen auf ausgewählte Bereiche hilft dem Lernenden, an dieser Stelle Einblicke in die Muster der Schriftsprache aufzubauen, Strukturen zu verinnerlichen und eine Sensibilität für mögliche Fehler zu entwickeln.

Dafür erhalten die Lernenden Übungsaufgaben, die genau auf ihren individuellen Lernstand zugeschnitten sind. Grundlage für die Zusammenstellung von Übungen ist die Auswertung der Texte im Hinblick auf Fehlertypen und Fehlerdichte. Basale Fehlertypen (Zuordnung von Laut und Buchstabe) sind Übungen auf der Wortebene (Verlängern, Ableiten z.B.) und komplexeren Übungen auf der Satzebene (Punkte, Kommas, Redezeichen setzen) vorzuziehen. Ist ein Fehlerschwerpunkt zu erkennen, also eine Wiederholung desselben Fehlertyps in einem Text, so wird diese Problematik vorrangig bedient. Übungen zu sämtlichen Bereichen der Rechtschreibung finden sich in der Rechtschreibbox für die Grundschule und in der Rechtschreibbox für die Sekundarstufe.

Das Material umfasst für Grundschule und Sekundarschule jeweils Hilfen, die Fehlerschwerpunkte in den Texten der Schülerinnen und Schüler zu analysieren, etwa eine systematisierende Übersicht über sämtliche Übungen, die den Rechtschreibboxen sowohl in Heftform für den Schreibtisch zuhause als auch als Plakat für den Klassenraum beigefügt ist. Die Anordnung der Übungen folgt einer Systematik, mit der die Lehr- und Trainingspersonen einen schnellen Zugriff auf die jeweils passende Übung haben. Ferner gehören Listen zur Dokumentation von bearbeiteten Lerninhalten zum Material.

Die Arbeit an individuellen Fehlerschwerpunkten mit Hilfe der Übungskarten aus den Rechtschreibboxen sollte mit einem individuellen Wortschatztraining kombiniert und durch das gezielte Training von Arbeitstechniken gestützt werden.

Individuelle Lernwege

„Individuelle Lernwege... wurzeln in der Wertschätzung der individuellen Lebens- und Erfahrungswelt des Kindes und in der Anerkennung seiner individuell ausgeprägten Lernvoraussetzungen, die sich mitunter aus dem Ersten ergeben." 

Nach oben!