Das Erlernen einer normierten Rechtschreibung leistet einen wichtigen Beitrag zur Lesbarkeit von Texten. Diese für die eigenen Textproduktionen anzustreben, lässt Kinder und Jugendliche verstehen, warum Rechtschreiblernen notwendig ist.

Besonders deutlich und nachvollziehbar wird dieser Zusammenhang, wenn das Rechtschreibtraining seinen Ausgangspunkt in den eigenen Textproduktionen nimmt, denn diese sollen ja von dem Adressaten, für den sie bestimmt sind, problemlos gelesen werden können.
Die eigenen Texte zeigen die authentischen Rechtschreibleistungen. Fehlschreibungen und Unsicherheiten werden zur Grundlage für ein individualisiertes Rechtschreiblernen. Ausgehend von den nicht normgerechten Schreibungen ergeben sich individuell unterschiedliche Übungsschwerpunkte.

Anstelle von kopierten Arbeitsblättern (die möglicherweise noch für alle gleich sind) werden passende Übungen aus den Rechtschreibboxen gemäß der individuellen Lernstände ausgewählt und zugewiesen.
Aus den Texten ergeben sich zudem Lernwörter, die langfristig in einer Fünf-Fächer-Lernkartei, die hier Wörterklinik genannt wird und auch als Computer-Lernkartei vorliegt, geübt werden.
Ein weiterer Schwerpunkt des Rechtschreiblernens liegt im Training der Arbeitstechniken, die benötigt werden, um einen eigenen Text eigenständig zu kontrollieren und zu verbessern.

Phasen des individualisierten Lernens werden ergänzt durch Phasen des gemeinsamen Nachdenkens über die Schreibung von Wörtern und Sätzen im Rahmen von Rechtschreibgesprächen. Grundlage für diese Gespräche sind in der Regel Wörter, Formulierungen und Sätze aus den Texten der Kinder. Sofern mit einem verbindlichen Grundwortschatz gearbeitet wird, können auch diese Wörter zur Grundlage der Gespräche genutzt werden.

Wenn Rechtschreibkompetenzen auf so vielfältige Weise ausgebildet werden, entstehen daraus zahlreiche Wege für die Leistungsüberprüfung. Das traditionelle Diktat wird durch Rechtschreibarbeiten und verschiedene Formen der Dokumentationen individueller Entwicklungen abgelöst.
Für die Bearbeitung der individuell zugewiesenen Übungen werden im Unterricht regelmäßig feste Zeiten eingeplant. Dies kann im Rahmen regelmäßig stattfindender Schreibzeiten sein.

Häufig gelesene Beiträge zum Thema "Rechtschreiben"

  • Häufig vorkommende Wörter systematisch üben

    Wer die häufig vorkommenden Wörter ohne Mühe schreiben kann, entlastet sich beim Schreiben eines beliebigen Textes. Wer sie ohne Schwierigkeiten lesen kann, entlastet sich beim Lesen. Gemeint sind die kleinen Wörter wie "in", "und", "an", "dem", "der" usw. Es sind Wörter, die für die Struktur und...

    Weiterlesen...

  • Gemeinsam über die Rechtschreibung nachdenken

    Das individuelle Training an den eigenen Schwerpunkten findet sein Pendant im gemeinsamen Nachdenken über die Richtigschreibung einzelner Wörter, einer ganzen Sammlung von Wörtern zu einem gemeinsamen Thema oder einzelner Sätze. Hier profitieren die Schüler von dem Know-How der anderen. Im...

    Weiterlesen...

  • Nachschlagen im Wörterbuch oder Duden

    Nachschlagen können – Hilfe beim Verfassen und Korrigieren von Texten Wer im Wörterbuch oder Duden nachschlagen kann, hat beim Schreiben und beim Korrigieren seines Textes Vorteile, denn er kann sich selbstständig weiterhelfen. Was er beim Nachschlagen gelernt hat, kann er auch beim Suchen in...

    Weiterlesen...

  • Wörterklinik und ABC-Buch

    Anhand von eigenen Texten einen Grundwortschatz aufbauen und üben Die Wörterklinik arbeitet nach dem System der 5-Fächer-Lernkartei, das seit vielen Jahren im Fremdsprachenunterricht benutzt wird. Ein Wort, das beim Schreiben Unsicherheiten bereitete, wird korrekt auf eine Karte geschrieben und...

    Weiterlesen...

  • Das Leßmann-Konzept

    Wortschatzaufbau - Lauttraining - Satzbildung Sprachfördermaterial für Deutsch als Zweitsprache und für eine gezielte Förderung bei Deutsch als Erstsprache   Informationen, Bestellung Text-Korrektur-Karten (TKK)- zur selbstständigen Korrektur von Texten für die Grundschule, mit Begleitheft,   ...

    Weiterlesen...

  • Grundschule

    Zu folgenden drei Bereichen werden hier Anregungen gegeben: Dokumentation individueller Entwicklungen Wiederholungstests Rechtschreibarbeiten Rechtschreibvorträge Die Vorschläge verstehen sich als Bausteine, die miteinander kombiniert werden können. Dokumentation individueller Entwicklungen Tage- bzw....

    Weiterlesen...

  • Rechtschreibbox Grundschule

    Die Rechtschreibbox für die Grundschule besteht aus drei Kästen (Boxen) mit jeweils ca. 100 Karten. Sie bietet zu allen wesentlichen Rechtschreibbereichen umfassendes Trainingsmaterial. Eine Übersicht über die verschiedenen Übungsbereiche findet sich im Downloadbereich. Verschiedene Wege, die...

    Weiterlesen...

  • ...und dokumentieren

    Entwicklungen dokumentieren - Fortschritte bestärken Leistungsüberprüfungen sind dazu da, dem Einzelnen Rückmeldungen zu seinem bisherigen Lernprozess und Hinweise zum weiteren Lernen zu geben. Gemäß zahlreicher Studien, wie sie von John Hattie (Visible Learning") zusammengetragen und evaluiert wurden,...

    Weiterlesen...

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok