Bücher

Zur Übersicht über alle Veröffentlichungen (Artikel, Materialien, Bücher)

Mit diesem dreiteiligen Handbuch liegt ein Standardwerk für den Unterricht an Grundschulen und weiterführenden Schulen vor.

Es beinhaltet zahlreiche Anregungen und Erfahrungen zu den Kompetenzbereichen Schreiben und Rechtschreiben und bietet darüber hinaus auch Ideen zu den weiteren Kompetenzbereichen des Faches Deutsch. Es unterscheidet sich nicht nur aufgrund seiner konsequenten Praxisnähe von anderen Handbüchern, sondern auch dadurch, dass hier ein Konzept von Deutschunterricht vorliegt, das die verschiedenen Kompetenzbereiche - jeweils unter Wahrung der persönlichen Interessen der Lernenden - miteinander verbindet. Ziel des Handbuches ist es, die Leser und Leserinnen dabei zu unterstützen, ein eigenes Konzept von Deutschunterricht zu entwickeln. Deshalb verstehen sich alle Anregungen als Bausteine, die entsprechend modifiziert werden können und sollen.

Teil I richtet sich ausschließlich an Grundschullehrkräfte, vor allem an solche, die in Klassen 1 und 2 unterrichten.

Teile II A und II B richten sich an Lehrkräfte von Grundschulen und weiterführenden Schulen, auch über Jahrgangsstufe 6 hinaus. Die Anregungen sind alle ebenso in höheren Klassen einsetzbar.

"Individuelle Lernwege...

"Individuell" wird hier nicht in Abgrenzung zu "gemeinsam" verstanden... Die Gruppe oder Klasse spielt eine bedeutende Rolle bei der Ausbildung von Fähigkeiten und der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Individuelle Lernwege laden das einzelne Kind ein, sich persönlich in die Klasse und den Schulalltag einzubringen. Dass dieses mit den Mitteln und gemäß der Fähigkeiten geschieht, die dem einzelnen Kind gerade zur Verfügung stehen, ist selbstverständlich.

Entwicklung von Schreibkompetenz auf der Grundlage individuell bedeutsamer Texte

Das Buch ist ein leidenschaftliches Plädoyer für das Schreiben von individuell bedeutsamen Texten in allen Jahrgängen.

Wer erfahren hat, wie ernsthaft, ehrlich und voller Muße Schülerinnen und Schüler sich beim Schreiben mit ihrem Leben und der sie umgebenden Wirklichkeit auseinandersetzen und wie intensiv sie sich in der Gruppe – etwa in der Autorenrunde – mit den Texten der anderen befassen, der weiß, wie energiegeladen und beglückend diese Momente des Unterrichts für alle Beteiligten sind.

Rechtschreibkompetenz im Kontext des Schreibens

Das Buch ist der zweite Teil (B) eines Handbuches für die Klassen 3 bis 6. Während in Teilband A der Schwerpunkt auf dem Schreiben, Überarbeiten und Veröffentlichen eigener Texte liegt, steht hier  die Rechtschreibung im Mittelpunkt.

Die Entwicklung der Rechtschreibkompetenz

... basiert vor allem auf den Texten der Schülerinnen und Schüler. In ihren Texten wird deutlich, an welchen Stellen sie Unterstützung benötigen. Tests zur Erfassung der Lernvoraussetzungen können die Steuerung der individuellen Lernprozesse unterstützen.

Eine interdisziplinäre, theoriebildende Studie zu Gesprächen über eigene Texte in der Grundschule. Waxmann-Verlag.

Was steckt in dem Buch?

Ausgangspunkt des Buches ist genau die Unterrichtspraxis, die auf meiner Homepage in Kurzform skizziert wird: Schreiben individuell bedeutsamer Texte in Schreibzeiten und Gespräche über diese Texte in Autorenrunden. Das Buch ist einerseits wie eine Rückschau, bei der durch vier ganz unterschiedliche Perspektiven bzw. Disziplinen auf die oftmals so beeindruckenden Erfahrungen der Praxis geschaut wird.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok