Neu: Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrungen

Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrungen - Impulse für die inklusive Praxis

Wie kann eine inklusive Lernkultur mit Schülerinnen und Schülern gelingen, die über ganz unterschiedliche Erfahrungen verfügen?

Autoren und Autorinnen mit der Expertise ganz unterschiedlicher Lern- und Lebensbereiche beleuchten ihre Sicht auf die Chancen und Herausforderungen gemeinsamen Lernens im Kontext von Flucht und Migration. Die Herausgeberinnen Claudia Osburg und Gesa Markmann ermöglichen mit diesem Buch eine vielfältige Auseinandersetzung auf unterschiedlichen Ebenen (Unterricht, gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen, Auswirkungen von Traumatisierung u.a.). Ich habe einen kleinen Beitrag über eine Schülerin aus Syrien geschrieben, die unmittelbar nach ihre Ankunft in eine 1. Klasse eingeschult wurde. Wie Kinder mit Fluchterfahrungen, die gar kein Deutsch sprechen, einen Zugang zum Schreiben über die Arbeit mit einem Tagebuch finden, habe ich an vier Texten aus Janas erstem Schulhalbjahr dargestellt.

Inhaltsverzeichnis

Weitere Informationen und Bestellung

Individuelles Lernen

"Der Schlüssel für das so verstandene „individuelle Lernen“ ist das Schreiben im Tagebuch."

Nach oben!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok