Items tagged with: Wortschatz

Individuelle und gemeinsame Lernwege im Rechtschreiben

Potenziale des Einzelnen und der Gruppe vernetzen.

In: Die GRUNDSCHULZEITSCHRIFT 271/2014, S. 44 - 48

grundschulzeitschrift miteinander eigenstaendig lernenDer Artikel zeigt exemplarisch für das Rechtschreibgespräch auf, wie Kinder mit ganz unterschiedlichen Kompetenzen ihr Wissen und ihre Fähigkeiten an einer für alle gemeinsamen Herausforderung vernetzen können. Er beschreibt, wie von gemeinsamen Lernphasen dieser Art Impulse für die individuelle Arbeit ausgehen und umgekehrt das Rechtschreiblernen in individuellen – im Artikel kurz skizzierten - Arbeitsphasen das Potenzial der Gruppe nähren.

Von Zweifelsfällen und Notfallwörtern

Nachschlagen im Wörterbuch als Anlass zur Sprachreflexion

In: Grundschule Deutsch 41/2014, S. 40 - 42 (plus Material auf CD)

grundschule deutsch woerterbuecherWer das Wort „gefahren" im Wörterbuch findet, greift dabei auf sein Sprachwissen zurück. Das Nachschlagen im Wörterbuch bietet zahlreiche Anlässe zur Sprachreflexion und damit zum Aufbau von Sprachwissen. Wie dies in gemeinsamen und individuellen Lernphasen geschehen kann, zeigt dieser Beitrag.
Die dem Heft beiliegenden CD bietet ergänzend eine Übersicht über mögliche Reflexionsanlässe („Stolperstellen"), die im Kontext der Arbeit mit dem Wörterbuch entstehen und genutzt werden können, sowie passende Aufgabenbeispiele.

Wie Wörter der Kinder zu Übungswörtern werden

lessmann-wie-woerter-der-kinder-zu-uebungswoertern-werden-grundschulzeitschrift-137-s-20-23Gehen wir von ihren eigenen Wörtern aus, so verstehen die Kinder, warum Rechtschreibtraining nötig ist: Sie selber möchten doch, dass andere ihre Botschaften, ihre Geschichten, Briefe usw. lesen können. Also müssen sie lernen, ihre eigenen Wörter „recht“ zu schreiben, d. h. für andere lesbar und schnell verständlich. Dazu ist die Rechtschreibung da.

pdf icon Artikel zum Lesen im PDF-Format (0,40 MB)

Erschienen in: Die Grundschulzeitschrift 137/2000

Wortschatzarbeit - sinnstiftend und strukturorientiert

In: Erika Brinkmann (Hg.) (2015): Rechtschreiben in der Diskussion. Schriftspracherwerb und Rechtschreibunterricht. Beiträge zur Reform der Grundschule 140 (Grundschulverband)

- Kurzdarstellungen fachdidaktischer Positionen
- Überblicke über die aktuelle Forschung zur Rechtschreibung
- Praxisberichte und -anregungen

gsv rechtschreiben in der diskussion 2015

Mein Beitrag "Wortschatzarbeit - sinnstiftend und strukturorientiert" (S. 244-250) enthält konkrete Anregungen für den Unterricht. Einige der dort dargestellten Ideen finden Sie in meiner Präsentation zur Wortschatzarbeit (für die kollegiumsinterne Fortbildung) sowie entsprechende Materialien für den Unterricht.

Weitere Informationen und Bestellung

Tagebuch bzw. Schreibbuch

"Der Schlüssel für das so verstandene „individuelle Lernen“ ist das Schreiben im Tagebuch. Es lässt jedem einzelnen Kind die Freiheit, so viel von sich selbst schreibend und gestaltend zu äußern, wie es möchte."

Nach oben!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok