Inhalt

  1. Individuelle Lernwege im Rechtschreiben - Grundlegung
    1. Bedeutung von Rechtschreiben im Kontext des Schreibens
    2. Bereiche des Rechtschreiblernens
    3. Integration von Schreiben und Rechtschreiben
  2. Entwicklung von Rechtschreibkompetenz im Unterricht
    1. Rechtschreibkompetenz: Wissen, Fähigkeiten, Haltung, Motivation
    2. Rechtschreibgespräche – gemeinsame Reflexionsphasen
      1. Prinzipien der Schriftsprache nutzen
      2. Vom Wort des Tages zum Satz der Woche
    3. Üben der Rechtschreibung in individualisierten Trainingsphasen
  3. Individuelles Rechtschreibtraining auf der Grundlage eigener Texte
    1. Individuelle Wortschatzarbeit: Wörterklinik, ABC-Buch, Computer-Lernkartei
      1. Eigene Texte als Basis für individuelles Wortschatztraining
      2. Gemeinsame Themen als Ausgangspunkt des individuellen Wortschatztrainings
    2. Training an individuellen Fehlerschwerpunkten mit der Rechtschreibbox
      1. Eigene Texte als Grundlage für die individuelle Zuweisung von Übungen
      2. Rechtschreibbox: Übungen und Prinzipien
      3. „Kurse": Einführung oder Wiederholung eines ausgewählten Rechtschreibbereichs
      4. Lernstandsdiagnosen als Ausgangspunkt
    3. Arbeitstechniken des Rechtschreiblernens
      1. Text-Korrektur-Karte: TKK
      2. Erarbeitung und Vertiefung mit Übungen aus der Rechtschreibbox
      3. Arbeitstechniken als sinnvoller Teil von Leistungsüberprüfung
    4. Zusammenführung der verschiedenen Wege: W, ABC, Box, Arbeitstechniken
      1. Kombinierter Einsatz der verschiedenen Bausteine – Textbeispiel
      2. Verwendung der Bausteine in anderen Lernkontexten
    5. LRS (Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten)
      1. LRS – aus der Sicht der Lernenden
      2. Warum individualisiertes Lernen der einzige Weg ist
      3. Hinweise für die Praxis
  4. Testbasiertes individuelles Rechtschreibtraining
    1. Anregungen für die Grundschule
    2. Anregungen für die Sekundarstufe – Trainingspaket Rechtschreiben
  5. Wege der Dokumentation und der Überprüfung individueller Kompetenzentwicklungen im Bereich RechtschreibenStichworte für die eigene Planung und für schulinterne Vereinbarungen
    1. Dokumentation individueller Rechtschreibkompetenzentwicklungen
      1. Tagebuch, Rechtschreibheft, Computer-Lernkartei
      2. Wiederholungstest (oder: Diagnose- und Kontrolltests)
      3. Portfolio
    2. Abschied vom traditionellen Diktat
    3. Rechtschreibarbeiten – Alternative zum Diktat
      1. Beispiele für Rechtschreibarbeiten
      2. Bewertung
    4. Aufgabenformate für Rechtschreibarbeiten
      1. Lernwörter bzw. Wortschatztraining
      2. Verfassen eigener Texte
      3. Arbeitstechniken
      4. Orthographisches Problembewusstsein – Rechtschreibgespür
      5. Strategien und Regeln
    5. Weitere Anregungen
      1. Kinder entwickeln ihre eigenen Arbeiten
      2. Entwicklungsverläufe aus der Sicht der Lernenden
  6. Rechtschreiben - Stichworte für die Planung
  7. Literatur

Tagebuch bzw. Schreibbuch

"Der Schlüssel für das so verstandene „individuelle Lernen“ ist das Schreiben im Tagebuch. Es lässt jedem einzelnen Kind die Freiheit, so viel von sich selbst schreibend und gestaltend zu äußern, wie es möchte."

Nach oben!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok