Tagebuchtexte

tagebuchtexte-02

Die kleine Rose

roseEs blühte eine kleine Rose, die hatte eine Hose, also war keine richtige Rose, und fiel in Kindes Schose, die schöne Rose, mit der niedlichen Hose, bald waren Blätter lose und das Kind packte sie in eine Dose, und daraus wurde wieder eine Rose, und fand sich wieder in Kindes Schose.

the End

(6. Schuljahr)

Auf einmal im Himmel

Ein Mädchen namens Sina ging in den Wald um zu gucken, ob ihre Rose schon gewachsen ist.

Ein klitzekleiner Regentropfen fiel auf die Rose, sie kringelte sich in den Himmel.

Sina kletterte auf der Rose bis in den Himmel.

Sie sah die Engel fliegen und mit Trompeten spielen.

Der eine Engel kam zu ihr geflogen, der so aussah wie ihr verstorbener Opa und sagte: "Bist du Sina Pfefferling?" Sina antwortete: "Ja, woher wissenSie das ...???"

Der Engel antwortete: "Ich bin dein Opa." Sie freute sich und sprang ihm in die Arme.

Sina wurde von ihrem Opa in die Höhe gezogen und er setzte sie auf einem riesengroßen Schloss aus Diamanten ab.

Vor den bei den standen 2 geflügelte Pferde, das eine von ihnen hieß Wunderstern, das stupste sie an.

Sina schwang sich auf Wunderstern und sie flogen durch die Wolken und ihr Opa rief: "Wartet auf uns."

Er kam mit Wunderbärchen angeflogen, es wurde dunkler und dunkler und ihr Opa brachte sie zum Rosenende und sagte:"Bis morgen, schlaf gut und träume süß".

Sina rutsche die Rose runter und rief: "Ja, tu ich, du aber auch. Hab dich lieb!"

Von: Melina (6.SJ)

Glück

glueck

(3. Schuljahr)

Liebe Klasse 4!

„Liebe Klasse 4!
Ich habe den Text „Die drei ??? und die Seuche" für die beste Klasse der Welt geschrieben, und das seid ihr! Ich bin sehr glücklich, dass ich die Ehre hatte, mit euch zu schreiben!"

(Junge 4. Schuljahr, Aus einem Abschiedsbrief für die Klasse am Ende des 4. Schuljahres. Entstanden im Unterricht von Silke Theurich in Ostholstein.)

Entwicklung der eigenen Persönlichkeit

"Individuelle Lernwege in diesem Sinn laden das einzelne Kind ein, sich persönlich in die Klasse und den Schulalltag einzubringen – mit ganzem Herzen und ganzer Seele."

Nach oben!