Mathematik: Individuelle und gemeinsame Lernwege

Die Idee des Tage- bzw. Schreibbuches ist übertragbar auf den Mathematikunterricht!

Laden Sie die Kinder ein, in ihrem ganz persönlichen Forscher- und Entdeckerheft die eigenen Beobachtungen, Ideen und Erklärungen festzuhalten, die sie mit Zahlen, Formen und Größen in Verbindung bringen.

Dazu stehen zwei Einladungsschreiben für unterschiedliche Schuljahre bereit.

Geben Sie den Kindern regelmäßig einmal in der Woche Zeit, Mathe-Spuren festzuhalten. Sobald die ersten Einträge in die Forscher- und Entdecker-Hefte gelangt sind, können Sie mit regelmäßigen Forscherrunden (entsprechend der Autorenrunden im Fach Deutsch) beginnen. Gehen Sie gemeinsam in der Gruppe den Beobachtungen und Erfindungen der Kinder nach und helfen Sie den Kindern, diese zu versprachlichen. Halten Sie die Erkenntnisse und Einsichten als Mathe-Entdeckungen (im Fach Deutsch wären das die Schreibgeheimnisse) im Klassenraum fest. Zu einem späteren Zeitpunkt können Sie diese gemeinsam systematisieren. Die Lehrpläne und Bildungsstandards Mathematik bieten dafür eine fachliche Orientierung.

Eine Möglichkeit, auch im Mathematikunterricht von den Potenzialen der Kinder auszugehen und individuelle und gemeinsame Lernwege zu beschreiten.

Rechtschreibung

"Nichts gibt besser Auskunft über die Entwicklungen im rechtschriftlichen Bereich als die eigenen Texte."

Nach oben!